Startseite
  Archiv
  Das bin ich ...
  Dublin
  Familie und Umgebung
  Irland
  Lahinch
  Freizeit
  Bekanntschaften
  Videos
  Rom
  Fahrrad-Corso
  Gästebuch
  Kontakt
 


 
Links
   Moni in Finnland
   Valentina in Frankreich
   Katha in Indien
   Johannes Blog
   Lisas MSN Space
   Vera in Irland
   Tims Europatour



http://myblog.de/was-macht-elena

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
St. Patrick´s Weekend

Da steht schon wieder das nächste Wochenende vor der Tür und ich hab immer noch nicht von dem vergangenen berichtet. Dafür wirds mal Zeit, denn es war wieder so einiges los. Am vergangenen Samstag, dem 17. März, war St. Patrick´s Day, ein Gedenktag zu Ehren des Heiligen Patricks. An diesem Nationalfeiertag findet dann in der Innenstadt immer eine große Parade statt (ähnlich wie Fastnachtsumzüge in Deutschland, nur viel größer). Meine Windpocken waren schon etwas besser, so konnte ich zum Glück auch an diesem besonderen Event teilnehmen. Am Morgen ist Vera zu uns gekommen und wir sind dann zusammen mit meiner Familie in die Stadt gefahren um die Parade zu sehen. Das Wetter war sehr schlecht, aber das musste ja auch so sein. An einem Nationalfeiertag muss man ja auch irisches Wetter haben. Ein paar Sonnenstrahlen würden schließlich alles verfälschen. Während der Parade hat sich der Regen zum Glück noch ein bisschen zurückgehalten, später wollte ich aber mit Vera noch ein bisschen durch die Stadt laufen, was leider nicht möglich war, da es viel zu voll war und richtig gegossen hat. Wir sind dann wieder zu mir nach Hause gefahren und haben mit meiner Familie Crêpes gegessen, was bedeutend besser war. Abends bin ich zu Hause geblieben, weil ich immer noch nicht so richtig fit war und zudem niemanden mit meinen Punkten schocken wollte.

Am Sonntag habe ich dann Vera und Trine in der Stadt getroffen. Das Wetter war immer noch sehr schlecht, so sind wir erst mal einen Kaffee trinken gegangen. Später haben wir uns dann auf den Weg nach Temple Bar gemacht, dort fand nämlich ein irisches Konzert statt. Es wurde auch irisch getanzt und nach dem Konzert noch ein einstündiger Workshop angeboten, in dem einem das Tanzen ein bisschen beigebracht werden sollte. Naja, hat nicht so ganz geklappt, war aber recht lustig. Abends sollte dann eigentlich ein Feuerwerk über dem Liffey stattfinden, was aber leider wegen des schlechten Wetters abgesagt werden musste. Ich bin dann zu Vera gefahren, die Babysitten musste. Sie hat mir ein paar Schritte vom Irish Dancing beigebracht, ich hab ja schon einiges verpasst. Später haben wir dann noch "Broken Flowers" angeschaut. Wieder einmal so ein seltsamer Film mit komischem Ende, der aber trotzdem ziemlich gut war. Ich wollte dann die letzte LUAS nach Hause nehmen, wusste aber nicht, dass die sonntags schon viel früher fährt. So war ich dann eben in der Stadt und alle Verkehrmittel bis auf die Taxis verschwunden. Mit dem musste ich dann wohl oder übel heimfahren.

Am Montag hatte ich dann frei. Es war wieder einer der ersehnten bank holiday Tagen. Ich bin dann morgens gleich wieder zu Vera gefahren, um meinem Zweitjob Friseuse nachzugehen. Hab der Vera nämlich die Haare gefärbt, was auch ziemlich gut geklappt hat. Sie war mit dem Ergebnis zufrieden. Anschließend sind wir noch ins Dundrum Shoppingcentre gegangen, da wir beide Geburtstagsgeschenke für unsere Kinder brauchten. Wir wurden zum Glück auch fündig. Ja, das war dann auch schon der Montag und mittlerweile ist Mittwoch und ich bin wieder voll und ganz im Arbeitsalltag.

Es gibt Fotos von der Parade unter "Irland". Ich wollt "Freizeit" nicht so vollstopfen und die Parade war ja auch typisch irisch.

21.3.07 20:25
 


bisher 9 Kommentar(e)     TrackBack-URL


lara (21.3.07 22:37)
ja ist klasse. jim jarmusch kann was, schaut euch doch nur an *rumnerv ^^

interessant, dass es in irland wirklich so regnerisch ist wie es immer heißt. ich dachte, das wär mehr so ein klischee.


Elena (22.3.07 09:51)
Nein, definitiv kein Klischee. Es regnet und regnet und regnet...

Hast du zufällig auch "Coffee and Cigarettes" gesehen? Fand ich auch ziemlich gut.


lara (22.3.07 10:47)
na klar - coffee & cigarettes ist kult ^^
die unterhaltung zwischen iggy pop und tom waits find ich glaub ich am genialsten, aber auch die anderen sind toll. cate blanchett unterhält sich mit sich selbst und roberto begnini macht späße... und alles schwarz/weiß, wie dead man, hehe. :-D
leider kenne ich nicht die ersten beiden coffee&cigarettes.
kennst du down by law? auch gut.

übrigens mag mein gastvater jim jarmusch auch sehr gern ^^

man, alles was man in eckchen (also diese französischen anführungszeichen aber einmal verwendet) schreibt, taucht nicht auf! ich hab da oben nämlich broken flowers und dead man erwähnt, so liest sich das ja gar nicht:

' ja --- ist klasse. jim jarmusch kann was, schaut euch doch nur --- an' ...pffft


Elena (22.3.07 15:16)
Ich find in "Coffee and Cigarettes" Cate Blanchett und das Gespräch zwischen Alfred Molina und Steve Coogan am besten. Echt witzig.
"Dead Man" haben wir auch hier, hab ich aber noch nicht angeschaut. Vielleicht heut Abend beim Bügeln

Ach, was ich dich noch fragen wollt. Was für ein Modell ist deine Kamera eigentlich genau? Die macht echt super Bilder, ich will mir vielleicht auch eine zulegen.

Liebe Grüße!!!


lara (23.3.07 11:39)
warum geht das nicht???


lara (23.3.07 11:40)
'nicht die kamera macht die fotos, sondern der fotograf...' heißt es immer!

aber klar hilft die kamera bei guten fotos, darum hab ich mir ja auch so eine tolle gekauft und nicht meine mini-digicam behalten. weiterhin wichtig ist allerdings das objektiv, wenn du mit einer spiegelreflex liebäugelst. ich hab mir ja jetzt ein tolles gekauft, weil ich nach einem jahr gemerkt habe, dass ich mit dem vorigen (ein sehr günstiges) an grenzen gestoßen bin.

ich glaube es ist immer das 'an grenzen stoßen' ... am anfang fotografierst du glücklich mit einer 100€-kamera, dann willst du eine bridge (zwischending zwischen 'digicam' und spiegelreflex - den punkt hab ich ausgelassen), dann eine spiegelreflex und dann tolle objektive und zubehör.

also, ich habe die canon eos 350d, das ist so die 'einsteiger-dslr' mit einem sehr guten... ja, 'preis-leistungs-verhältnis' (schreckliches wort). in der gleichen klasse liegen die 300d und die 400d, meine 350d ist die nachfolgerin der 300d und die vorgängerin der 400d. im prinzip sind es kleinigkeiten, die geändert wurden, aber natürlich kriegst du die 300d und die 350d jetzt günstiger, da die 400d draußen ist. eine klasse höher liegen bei canon die 20d und 30d (ebenfalls ein nachfolgemodell) und noch höher steigt wohl niemand ein... noch habe ich nicht das gefühl, auf so eine umsteigen zu müssen - mir war ein ordentliches objektiv wichtiger.


lara (23.3.07 11:40)
bei einem objektiv musst du v.a. auf die lichstärke achten - das ist die zahl hinter der brennweitenangabe. je kleiner, desto besser! mein neues objektiv bsp'w heißt sigma 70-200/2,8 blabla. mein voriges telezoom im vergleich: 55-200/4-5,6.
je größer der brennweitenbereich (es gibt auch 28-300...), desto schlechter normalerweise die qualität. heißt also: am besten mind. 2 objektive zum wechseln. ich hab noch das objektiv, das mit der 350d im kit geliefert wird, ein 18-55/3,5-5,6 (glaub ich). das ist ganz okay für mich, weil ich sowieso lieber mit tele fotografiere. trotzdem kann ich es manchmal gebrauchen und es macht spaß, ab und zu die 'perspektive' zu wechseln.

es gibt natürlich auch dslrs von nikon, die mit denen von canon mithalten können. mir persönlich ist canon einfach sympathischer, muss aber jeder selbst entscheiden.


so, ich hoffe, ich habe dich nicht taubgelabert. vielleicht konnte ich dir weiterhelfen, wenn du bis hierhin gekommen bist :-)
kannst mich gerne löchern, wenn du noch fragen hast.

hast du 'dead man' gesehen? wäre fast ein wunder, wenn er dir gefallen hat.


Elena (23.3.07 16:57)
Vielen Dank für die ausführliche Antwort. Das hat mir schon weitergeholfen. Ich werd jetzt mal im Internet stöbern und mich ein wenig umsehen, was es so gibt.

"Dead Man" konnte ich leider nicht schauen. Ich bin mir sicher, dass wir ihn hier haben, aber ich konnte ihn nicht finden. Warum glaubst du, dass er mir nicht gefallen würde? Woher kennst du denn meinen Filmgeschmack Ich werde dann Bericht erstatten, wenn ich ihn mal gesehen habe.


lara (23.3.07 22:00)
naja, ich weiß, dass ich dead man fast als meinen 'lieblingsfilm der lieblingsfilme' bezeichnen könnte und dass es dafür einfach erstaunlich viele menschen meines näheren umfeldes (=alle) gibt, die den film entweder nichtssagend oder total schlecht finden :-)

aber schau ihn dir an, ich bin sehr gespannt auf deine meinung!

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung