Startseite
  Archiv
  Das bin ich ...
  Dublin
  Familie und Umgebung
  Irland
  Lahinch
  Freizeit
  Bekanntschaften
  Videos
  Rom
  Fahrrad-Corso
  Gästebuch
  Kontakt
 


 
Links
   Moni in Finnland
   Valentina in Frankreich
   Katha in Indien
   Johannes Blog
   Lisas MSN Space
   Vera in Irland
   Tims Europatour



http://myblog.de/was-macht-elena

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Was sonst so passierte....

Oje, ich hab grad gemerkt, dass ich ja schon seit Ewigkeiten nichts mehr berichtet habe, wobei sich doch so viel ereignet hat. War irgendwie leicht schreibfaul und dazu ständig weg. Nunja, das Bügeleisen neben mir kühlt gerade ab und das arme kranke, kotzende Kind liegt im Bett. Zeit für Elena ihren Blog zu aktualisieren.

Vor bereits zwei Wochen (mein Gott, ist das schon so lange her??) hat mich meine Tante mit ihrem Neffen Fabian besucht. Sie sind am Donnerstag, den 12. April, abends am Flughafen angekommen. Ich hab sie dort abgeholt und wir sind, als dann endlich unser Bus nach fast einer Stunde gekommen war, zusammen zu ihrem Bed and Breakfast gefahren. Das lag zum Glück nur etwa 10 Gehminuten von meinem Haus entfernt, so konnten wir uns immer gut besuchen. Am Freitag durfte ich mir frei nehmen, da die Kinder noch Ferien hatten und so bin ich mit meinem Besuch in die City gefahren. Das Wetter war schön und wir haben einen kleinen Spaziergang durch Dublin gemacht. Abends sind wir dann zuerst in das älteste Pub Irlands zum Essen gegangen und anschließend in ein kleineres Pub auf der anderen Straßenseite, um ein bisschen irische Livemusik zu hören. Am folgenden Tag haben wir einen Tagesausflug mit der Dart gemacht und sind in das Fischerdörfchen Howth gefahren. Da Fabian gerne Klippen sehen wollte, sind wir auf die in Howth gleich mal hochmaschiert. Wir haben uns dort eine ganze Weile aufgehalten und das schöne Wetter genossen. Abends wollten wir eigentlich in ein Pub in Temple Bar, sind allerdings nirgends reingekommen, weil Fabian noch nicht 16 ist. Das machte allerdings nichts, so sind wir einfach durch Temple Bar spaziert und haben die verrückten Kreaturen beobachtet, die uns so entgegen kamen. Wir haben etwa 10 Gruppen durchgeknallter Jungesellinnenabschied-Hühner gesehen und Tante und Fabian kamen aus dem Staunen nicht mehr raus . Am Sonntag waren wir dann zum Frühstück bei meiner Gastfamilie eingeladen. Wir haben uns dort eine gute Weile aufgehalten bis wir dann zu unserem nächsten Tagesausflug aufgebrochen sind. Unser Ziel war Bray, was wir wieder mit der Dart erreichen konnten. Dort sind wir den Strand entlanggelaufen, einen kleinen Hügel hochgewandert und haben es uns den Rest über auf einer kleinen Bank gemütlich gemacht. Abends haben wir in einem italienischen Restaurant gegessen und das Wochenende und somit Tantes und Fabians Kurzurlaub ausklingen lassen, denn am Montag sind die beiden wieder zurückgeflogen. Es war schön, dieses Wochenende mit ihnen zu verbringen, also nochmal vielen Dank für euren Besuch!

Ich hab davon auch Fotos unter "Freizeit" hochgestellt. Ihr findet dort auch noch ein paar andere. Unter anderem gibts welche von einem Whelan´s-Abend und vom botanischen Garten in Dublin. Dort war ich zusammen mit Vera, Kristin und Manon, einem fränzösischen Au-pair, das ich erst vor kurzem kennengelernt hatte. Der Garten war sehr schön angelegt und ich musste natürlich gleich wieder ein paar Bilderchen machen.

Das vergangene Wochenende hab ich eher ruhig angehen lassen. Natürlich war ich einen Abend im Whelan´s (was sonst), am Samstag hatte ich aber mit Vera einen gemütlichen Videoabend. Wir haben "Note Of A Scandal" angeschaut, von dem ich mir mehr erhofft hatte, und einen anderen Film, dessen Name nicht zu erwähnen ist, so schlecht war er. Der Abend war aber auch trotz der weniger guten Filme sehr lustig. Am Sonntag sind wir dann zusammen mit Kristin nach Killiney ans Meer gefahren, wo auch Bono von U2 wohnt. Es gibt dort aber so viele immens teuer aussehende Villen, dass er in jeder hätte wohnen können.

Tja, und nun hab ich noch genau 2 Wöchlein hier. Unfassbar, wie schnell doch die Zeit verging. Gestern ist schon das Au-pair eingetroffen, das für mich bis Ende Juni einspringt. Sie heißt Dorota, kommt aus Polen, ist 24 und sehr nett. Heute hatten wir mehr oder weniger den ganzen Tag zusammen und haben uns sehr gut verstanden. Ich versuche ihr nun zu zeigen, was sie hier so machen muss und wenn ich Glück habe und alles so läuft, wie es die Gastfamilie versprochen hat, muss ich ab nächster Woche nicht mehr arbeiten. Ich musste auch schon aus meinem Zimmerchen ausziehen und schlafe nun in der Rumpelkammer zwischen Computern, Spielsachen und Gitarren. Mir macht das aber alles überhaupt nichts aus, weil ich weiß, dass ich schon in 15 Tagen wieder in meinem super bequemen Bett, in einem riesen Zimmer, fernab von nervenden Amerikanern schlafen werde.

Cheers folks! Take care and SEE you soon!

2.5.07 13:58
 


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


lara (3.5.07 11:33)
hammer, nur noch zwei wochen!
bei mir sinds noch 2 monate und auch das kommt mir schon so wenig vor.
für mich wirds ganz schön schwierig, abschied zu nehmen...

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung